Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 164

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 167

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 170

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 173

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 176

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 178

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 180

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 202

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 206

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 224

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 225

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 227

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 56

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 56

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 56

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 49
Welche Hundebürste für welches Fell ? | Hundebürsten

Übersicht wann welche Hundebürste zum Einsatz kommt

So unterschiedlich wie die Felle unserer besten Freunde sind, so unterschiedlich sind auch die zu verwendenen Hundebürste. Deswegen wollen wir ihnen hier eine kleine Übersicht bieten welche Hundebürste bei welchem Typ Fell zum Einsatz kommt.

Hundebürste für Lang-, stock-, und rauhhaarige Hunde

Ein gründliches Bürsten bei langhaarigen Hunden ist erforderlich. Denn sie bilden am Haaransatz beginnend eine Filzschicht, die weiter nach unten immer dichter wird. Das Bürsten wird so bei unregelmässiger Pflege, gleichermaßen für Hund und Mensch, immer beschwerlicher.

Gerade im Winter und Frühjahr, in der Zeit des Fellwechsels, muss man als Hundebesitzer noch öfters zur Hundebürste greifen.

Bei Hunden welche ein lang-, stock- oder rauhhaariges Fell haben sollte man zuerst eine Natur- oder Kunstborsten-Bürste benutzen, um verbliebenen Staub, totes Haar oder Hautschuppen aus dem Fell zu entfernen.

Anschließend sollte man mit einer Drahtbürste nachgehen, um eine tiefere Reinigung vorzunehmen. Die Abstände der Drahtstifte in den Drahtbürsten variieren und sind nicht immer im gleichen Abstand. Dies soll dazu dienen das lose Fell besser zu greifen. Teilweise sind die Drahtstifte sogar zusätzlich gebogen, um mehr Widerstand zu bieten.

Mittlerweile gibt es auch praktische doppelseitigen Hundebürste auf dem Markt, welche auf der einen Seite die mit Noppen geschützten Drahtstifte haben und auf der anderen Seite Natur- oder Kunstborsten zum nachbürsten.

Diese gibt es schon relativ günstig zu kaufen. Das Exemplar der doppelseitigen Hundebürste auf der rechten Seite gibt es bei Amazon schon für gerade einmal 8,07 € zzgl. Versandkosten zu kaufen.

Bei schlichtem Langhaar und Stockhaar genügen weite Abstände zwischen den Drahtstiften der Hundebürste. Für sehr feines Haar, welches nach dem Bürsten üppig und voluminös wirken soll, nimmt man Hundebürste mit engeren Abständen der Drahtstiften. Die Drahtstifte dürfen aber auch hier gebogen sein.

Auf keinen Fall zu empfehlen sind Bürsten mit spitzen, scharfkantigen Drahtstiften, die die Haut des Hundes verletzen könnten.

Hundebürsten für kurzhaarige Hunde

Das kurzhaarige Fell bedarf auch einer speziellen Fellpflege. Kurzhaarige Hunde sind an der Haut und an ihren ungeschützten Gliedern sehr empfindlich, weshalb man sie nur mit den dafür geeigneten Hundebürste bürsten sollte. Auf harte Kämme und Metallbürsten sollte man seinem kurzhaarigen Freund zuliebe bei der Pflege verzichten.

Stattdessen sollte man auf Hundebürste mit sehr weichen Borsten oder aber auch mit Naturhaarborste zurückgreifen. Bürsten mit abgerundeten Plastik- und Metallborsten dienen, ebenso wie langhaarigen Hunden, auch der Fellpflege für kurzhaarige Hunde, allerdings muss der Umgang mit diesen sehr vorsichtig erfolgen, da die kurzhaarigen Hunde um einiges verletzlicher sind als die langhaarigen.

Als besonders geeignet haben sich Hundebürste mit Gumminoppen erwiesen. Die Verletzungsgefahr ist minimal, das Pflegepotenzial am Fell ist ziemlich hoch, da die Noppen die abgestoßenen Haare hervorragend ausbürsten.

Pflegehandschuhe liegen derzeit ziemlich im Trend. Diese gibt es mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen, unter anderem mit feinen oder groben Gumminoppen, aber auch mit Microfaser bezogen. Die Microfaseroberfläche eignet sich aufgrund der weichen Oberflächenstruktur für die Fellpflege kurzhaariger Hunde.

Dennoch sollte man die Pflege nicht auf einen solchen Microfaserpflegehandschuh oder ein Microfasertuch beschränken, da die Durchblutung der Haut so nicht ausreichend angeregt wird. Die Kombination mit einer entsprechenden Hundebürste ist allerdings bedenkenlos empfehlenswert.

Ein Pflegeset für unseren kurzhaarigen Freund welches man bedenkenlos empfehlen kann ist das Hundepflege-Set “Grooming Short” welches es für 29,90 € zzgl. Versandkosten bei Amazon gibt.

Nun sollten Sie eigentlich alles Wissen um die richtige Hundebürste für ihren besten Freund zu finden, falls nicht können Sie sich gerne weiter umschauen!

Keine ähnliche Beiträge vorhanden.

Getagged mit
 
Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.