Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 164

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 167

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 170

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 173

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 176

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 178

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 180

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 202

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 206

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 224

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 225

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 227

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 56

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 56

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 56

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 49
Fellpflege | Hundebürsten - Part 2
Currently viewing the tag: "Fellpflege"

Ohne große Worte ein Video zum FURminator im täglichen Einsatz. Schon beachtlich welche Menge Haare diese kleine Hundebürste doch aus dem Fell eines ausgewachsen Hundes entfernt.

Mehr Informationen zum FURminator gibt es hier: FURminator – die Hundebürste im Praxistest

Getagged mit
 

Hundebürste Tierhaar EntfernerSelbst wenn Sie mit einer Hundebürste wie dem FURminator das Fell ihres Hundes bürsten befindet sich weiterhin dass ein oder andere lose Haar darin. Diese haben die Angewohnheit gerade da aus dem Fell zu fallen wo man es am wenigstens benötigt, meist auf der Couch oder dem Teppich.

Abhilfe kann hier der Tierhaar Entferner schaffen, dieser hilft dabei die losen Haare aus der Couch oder dem Teppich aufzunehmen und mühelos zu entfernen. Mit Druck und ziehen entfernt man mühelos alle Haare aus allen Textilien. Egal ob Treppen mit Teppichbodenbelag, Autopolster oder was auch immer. Mit diesem kleinen Helfer sind kleine Flächen ruckzuck gereinigt. Auch gibt es keinen Verschleiß oder lästige Ersatzteile, auch nach Jahren ist der Tierhaar Entferner noch einsetzbar. Die Reinigung des Gerätes erfolgt nur mit einem feuchten Tuch, also entstehen auch hier keinerlei Folgekosten.

Wie sich der Einsatz in der Praxis gestaltet können Sie dem nachfolgenden Video entnehmen.

Rezensionen des Tierhaar Entferners

Bei Amazon kann man viele Rezensionen des Tierhaar Entferners nachlesen. Einige von diesen möchte ich hier gerne aufführen, da Sie doch sehr gut die Wirksamkeit des kleinen Helfers wiederspiegeln:

“Wir haben einen Golden Retriever, den wir über alles lieben. Aber die Haare! Einmal knuddeln und man sieht aus wie ein Goldhamster. Genauso Teppich, Sofakissen, Sitzkissen, Polster, usw.. Dieser Tierhaarentferner schiebt wie durch Zauberhand die Haare zusammen, so dass man nur noch die ”gebündelte Pracht” ausheben muss. Mit einigen Handstrichen ist alles abgeputzt. Einfach GENIAL!!! – Frau Antje”

“2 Hunde und 2 Katzen im Fellwechsel aber mit dem Tierhaar Entferner kriegst du die Haare, ob vom Sofa oder von Kleidung und sogar von den Kratzbäumen, einfach entfernt. – A. Gundermann”

“Als ich mir das Ding kaufte war ich sehr, sehr skeptisch. Dann habe ich es sofort einer Feuertaufe unterzogen und an dem Eck meines Sofas (Stoffbezug), das Hund sowie Katzen bevorzugten, ausprobiert.

Ich kann nur sagen, ich war sehr,sehr erstaunt, denn dieses Gerät funktionierte, wo bisher jedes andere (inklusive Staubsager) versagten! Es braucht natürlich teilweise etwas Kraft und Ausdauer, aber es zieht nach und nach (selbst aus Autositzen) beinnahe alle Haare raus und schieb sie zu einem hübschen, handlichen Packet zusammen, das man nur noch wegplücken muss… – Chrisi S.”

Fazit zum Tierhaar Entferner

Der Tierhaar Entferner sollte das Mittel ihrer Wahl sein wenn der FURminator oder eine andere Hundebürste doch einmal ein paar Haare mehr im Fell ihres Hundes zurücklässt.

Die neue Dyson Groom Hundebürste ist erst vor kurzem auf dem Markt gekommen, verspricht aber jetzt schon eine gute Alternative zu bekannten Hundebürsten zu werden.

Sie wird damit beworben das herkömmliche Hundebürsten nur nur einen Bruchteil der losen Haare entfernen oder sogar gesundes Haar mit rausreißen. Ihre Wirksamkeit ist sehr unterschiedlich, aber sie haben alle eines gemeinsam: sie hinterlassen Schmutz.

Denn beim Bürsten des Hundefelles bleiben nicht alle Haare an den Borsten hängen, sie verteilen sich auch auf dem Boden. Das heißt erst bürsten Sie Ihren Hund. Dann säubern Sie die Hundebürste und anschliessend müssen Sie ihre Wohnung noch saugen, die Dyson Groom Hundebürste verspricht hier Abhilfe.

Wo verteilen sich die Hundehaare

Das nachfolgende kurze Werbevideo von Dyson gibt ihnen einen kurzen Überblick wieder wo sich Hundehaare überall in ihrer Wohnung absetzen.

Wodurch unterscheidet sich die Dyson Groom Hundebürste von normalen Hundebürsten ?

Die “Probleme” der normalen Hundebürsten wurden im oberen Abschnitt des Artikels schon angesprochen, doch was macht die Dyson Groom Hundebürste nun anders ?

Vor dem Bürsten des Fells muss man sich vergewissern, dass das Fell Ihres Hundes sauber und trocken ist und keine grösseren Knoten oder Zottel festhängen, bevor die Dyson Groom Hundebürste zum Einsatz kommt. Die Dyson Groom Hundebürste wird am Schlauch Ihres Dyson Staubsaugers befestigt.

Vorsichtig wird nun der Hund in Fellrichtung gebürstet. Drücken Sie den Hebel beim Bürsten ein wenig durch, damit die Borsten auch die tieferliegenden Fellschichten erreichen. Anschliessend nehmen Sie die Dyson Groom Hundebürste von Ihrem Hund weg und lassen den Hebel los, um die Haare einzusaugen.

Für welche Hunde ist die Dyson Groom Hundebürste geeignet ?

Der Dyson Groom ist für die Fellpflege ausgewachsener mittel- und langhaariger Hunde gedacht. Er eignet sich nicht zur Pflege von Hunden mit besonders wolligem oder lockigem Fell, wie zum Beispiel bei Pudeln, Bichon Frisé, Kommodor oder Puli.

Fazit

Die Dyson Groom Hundebürste ist sicherlich eine gute Ergänzung zur einfachen Hundebürste wie dem FurMinator, kann diese aber nicht hundertprozentig ersetzen. Lässt sich eine normale Hundebürste immer einsetzen, egal ob das Fell nass oder trocken, der Hund ein langes oder kurzes Fell so ist das bei der Dyson Groom nicht der Fall.

Natürlich bringt Sie auch Vorteile mit sich die sich nicht von der Hand weisen lassen, so geht Sie noch tiefer in das Fell des Hundes und entfernt mehr lose Haare als eine normale Hundebürste. Auch fliegen die Hundehaare nicht lose in der Gegend rum und setzen sich überall ab, sondern werden direkt im Staubsauger aufgefangen.

Die Pflege des Hundefells mit einer normalen Hundebürste im Zusammenwirken mit der Dyson Groom Hundebürste ist wohl die beste Möglichkeit zur Pflege ihres Hundes!

Weiterführende Links zur Dyson Groom Hundebürste:

Es ist ratsam ihren Hund regelmässig zu bürsten und sein Fell zu pflegen. Am besten gewöhnen Sie ihn schon als Welpe an diese Prozedur der Fellpflege. zunächst genügen ein paar Minuten täglich, jedoch verlängert sich die Pflege langsam, je älter ihr Hund je länger sein Fell wird.

richtige Fellpflege für Ihren Welpen

Sie sollten Ihrem Welpen beibringen, zur Fellpflege sicher auf stabilen Unterlage zu stehen, beispielsweise einem geeigneten Tisch, auf dem der Hund nicht ausrutschen kann. Lassen Sie ihn aber unter keinen Umständen unbeaufsichtigt auf dem Tisch, um Verletzungen zu vermeiden, wenn er versucht herunterzuspringen.

Beginnen Sie am besten mit der Fellpflege, indem Sie ein paar Male mit einer Hundebürste sanft durch das Fell streichen. Achten Sie darauf, dass Sie besonders am Anfang nicht an irgendwelchen Knoten hängen bleiben, da ihr Welpe das Bürsten ansonsten gleich als unangenehme Erfahrung verbuchen wird.

Sie werden bemerken, dass das Fell ihres Hundes mit der Zeit nicht nur wächst, sondern sich auch von einem typischen Welpenfell zum festen Fell eines erwachsenen Hundes verändert.

richtige Fellpflege für Ihren erwachsenen Hund

Dies wird für Sie die Fellpflege erschweren, denn die Knoten scheinen sich nur zu leicht zu bilden. Erst jetzt bemerken Sie wahrscheinlich, wie einfach die Fellpflege bei Ihrem Welpen war.

Auch wenn Sie das Fell nicht nur nach dem Baden bürsten sondern auch zwischendurch, dürfen Sie dies nicht im völlig trockenen Zustand machen. Um zu verhindern, dass die Spitzen abbrechen, können Sie ein leichtes Conditioner Spray benutzen; oft genügt es auch schon, wenn Sie das Fell mit etwas Wasser aus der Sprühflasche anfeuchten.

Fellpflege des Körpers

Sie sollten das Fell in bestimmte Bereiche einteilen und jeden Bereich einzeln durchbürsten, immer in die Richtung, in die das Fell wächst. Es ist wichtig, dass Sie das Fell bis zur Haut hinunter durchbürsten und die Unterwolle dabei nicht vergessen.

Nachdem Sie die gröberen Arbeit mit einer Hundebürste getan haben, können Sie dem Fell den letzten Schliff mit einem Hundekamm geben, dessen Zacken nicht zu eng stehen dürfen.

Falls Sie Verfilzungen im Fell ihres Hundes finden, sprühen Sie den Bereich großzügig mit Wasser, Conditioner oder einem speziellen Anti-Knoten-Spray ein. Lassen Sie das Mittel etwas einwirken und entwirren Sie den Knoten dann mit ihren Fingern. Arbeiten Sie sich dabei immer von innen nach außen vor, sonst wird der Knoten nur noch fester!

Feste Knoten müssen Sie vielleicht mit einem weit gezahnten Hundekamm herauskämmen. Vermeiden Sie es aber unbedingt, an dem Knoten zu ziehen, denn das tut Ihrem Hund weh und Sie reißen ihm dabei vermutlich zu viel Fell aus.

Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie unter den Achseln und am Bauch bürsten, denn hier ist Ihr Hund besonders empfindlich. Achten Sie auch auf die Zitzen und denken Sie daran, dass auch Rüden Zitze besitzen!

Um Knoten und Verfilzungen zu vermeiden, entfernen Sie nach jedem Spaziergang allen Dreck aus dem Fell. Achten Sie auch darauf, dass sich keine Reste von seinem Stuhlgang in Fell verfangen haben. Zwischen den Bädern können Sie auch einen Badeschwamm benutzen, um den gröbsten Dreck zu beseitigen, trocknen Sie Ihren Hund aber immer gut ab!

Einige Hunde mögen es gar nicht, wenn ihre Pfoten gebürstet werden; anderen macht es gar nichts aus. Auf jeden Fall müssen Sie die Pfoten regelmässig kontrollieren. Entfernen Sie Knoten zwischen den Zehen und achten Sie auf die Länge der Krallen.

Fellpflege am Kopf ihres Hundes

Es ist wichtig, die Ohren und Augen sauber zu halten und Sie sollten sie jeden Tag kontrollieren. Einige Besitzer halten es für hilfreich, ihre Hunden während der Mahlzeit eine Art Stirnband anzulegen, damit der Kopf und die Ohren nicht dreckig werden.

Achten Sie beim Bürsten besonders auf die Haare hinter den Ohren. Diese sind meist feiner und verknoten sehr leicht.

Dies waren die wichtigsten Tipps, welche Sie bei der Fellpflege ihres Hundes beachten sollten! Weitere Informationen welche Hundebürsten Sie zum Beispiel einsetzen können erhalten Sie hier: Welche Hundebürste für welches Fell ?

Getagged mit
 

Hier wurden schon einige Hundebürsten, Hundestriegel, usw… vorgestellt, auch über den FURminator haben wir schon einmal geschrieben: “Hundebürste: FURminator das Original“. In diesem Beitrag wollen wir euch den FURminator in der Praxis ein wenig näher bringen.

Der FURminator wird getestet

Den FURminator kann man in mittlerweile vier verschiedenen Größen bei Amazon bestellen. Diese Größe sind Small, Medium, Large und extra Large, wobei sich die einzusetzende Größe nach der Größe eures Hundes richtet. Sprich umso größer der Hund umso größer sollte eben auch der FURminator sein.

FURminator im jungfräulichen Zustand

Der FURminator kommt relativ schlicht verpackt daher, in der Verpackung selbst ist noch eine Anleitung zur Benutzung der Hundebürste vorhanden.

Hundebürste Furminator

Die jeweilige Größe der Bürste, finden Sie stets auf der Unterseite der Verpackung wieder. Siehe hierzu nachfolgendes Bild.

Hundebürste Furminator

Der FURminator kommt mit einer austauschbaren, aber richtig massiven „Klinge“ mit Zacken ins Haus. Wobei ich denke dass man diese wohl nicht austauschen muss, so stabil wie diese ist. Zudem wird eine Schutzkappe aus Plastik noch mitgeliefert, um den FURminator eben auch zu schützen wenn er zum Beispiel in der Garage oder an einem anderen Ort liegt.

Hundebürste Furminator

Im nachfolgenden Bild seht ihr den FURminator auch noch einmal von der Seite.

Hundebürste FURminator

Richtiger Einsatz des FURminators

Der Hund wird wie sonst auch gebürstet, bloss diesesmal eben mit dem FURminator anstatt einer “normalen” Hundebürste. Bei der Anwendung wird empfohlen nicht ständig eine Stelle zu bürsten, da die Haut und das Fell des Hundes darauf agressiv reagieren kann.

Hat sich ihr Hund erst einmal an das bürsten mit dem FURminator gewöhnt, wird er es sicherlich genauso genießen wie mit seiner “normalen” Hundebürste. Der Vorteil mit der neuen Bürste ist allerdings dass diese mehr loses Unterfell aus dem Hundefell zu Tage befördert.

Im nachfolgenden Bild sehen Sie das Ergebnis wenn man seinen Hund mal zwei Tage nicht bürstet. Stellen sie sich mal vor wie das Ganze erst ausschaut, sollte der Hund nur jede Woche oder einmal im Monat gebürstet werden.

Hundebürste FURminator

Fazit zum FURminator im Praxiseinsatz

Der Furminator ist mit einem guten Gewissen zu empfehlen. Durch den Einsatz dieser Hundebürste wird ihr Hund, gerade im Sommer, weniger Unterfell haben und dadurch weniger schwitzen. Nach dem bürsten des Fells mit dem FURminator glänzt das Fell richtig schön, Schuppen sind nicht zu sehen und kleine Knoten sowie Verfilzungen werden beim bürsten gleich mit entfernt.

Alles in Allem kann man den Kauf des FURminators nur wärmstens empfehlen!

Getagged mit
 
Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.