Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 164

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 167

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 170

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 173

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 176

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 178

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 180

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 202

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 206

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 224

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 225

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 227

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/includes/class.layout.php on line 321

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 56

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 56

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 56

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00edd6f/wp-content/themes/platform/admin/class.options.metapanel.php on line 49
Hundebürsten Blog | Hundebürsten

Während der Brut- und Setzzeit herrscht in zahlreichen Gemeinden Deutschlands eine Leinenpflicht für Hunde. Auf diese hat zuletzt auch die Gemeinde Stuhr hingewiesen. Die Leinenpflicht gilt für Hunde, die sich in der freien Landschaft bewegen.

Neben Waldflächen gehören ebenso Wiesen, Äcker und Gehölze zur freien Landschaft. Weiterhin müssen Hunde in Weiden und Brachflächen angeleint werden. Wie die Gemeinde Stuhr zuletzt betonte, können bei der geltenden Leinenpflicht trotz vieler Anfragen keine Ausnahmen gemacht werden. Hunde können dagegen sowohl auf Straßen und Wegen als auch auf Hofflächen und in Gärten weiterhin frei laufen.

In der Gemeinde Stuhr werden Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Hundebesitzer in diesen Tagen verstärkt über die Leinenpflicht informieren und aufklären. Allerdings werde bei Kontrollen kein Bußgeld von den Mitarbeitern erhoben. Werden Hundebesitzer von Fremden trotzdem dazu aufgefordert, eine Strafe zu zahlen, sollten sie auf diese Forderung in keinem Fall reagieren. Entsprechende Vorkommnisse sollen bei Polizei und Verwaltung gemeldet werden.

Auch der Verband für das deutsche Hundewesen weist aktuell auf die Leinenpflicht für Hunde hin. In den meisten deutschen Bundesländern gilt sie demnach vom 1. April bis zum 15. Juli. Sowohl für die trächtigen Tiere als auch für den Nachwuchs stellt der natürliche Jagdtrieb des Hundes eine Gefahr dar. Dabei reicht es teilweise schon aus, dass ein Wildtier vom Geruch des Hundes irritiert ist und daraufhin den eigenen Nachwuchs verstößt.

In vielen Gemeinden werden Verstöße gegen die Leinenpflicht mit entsprechenden Bußgeldern geahndet. Ist der eigene Vierbeiner an der Leine geblieben, sollte er nach dem Spaziergang belohnt werden. Dies ist beispielsweise mit einer schönen Fellpflege möglich, die auf Hunde eine entspannende Wirkung hat. Bei der Fellpflege sollte auf spezielle Hundebürsten zurückgegriffen werden. Ihre Borsten sind optimal auf die Beschaffenheit des Tieres abgestimmt. Dadurch pflegen sie das Fell besonders angenehm.

 

Anders als etwa Katzen sind Hunde keine pflegeleichten Haustiere, die sich selbst darum kümmern, dass ihr Fell dauerhaft in gutem Zustand bleibt. Stattdessen sind Herrchen und/oder Frauchen gefordert für eine regelmäßige Fellpflege zu sorgen, um einer Verfilzung der Haare und einer mangelnden Belüftung der Haut vorzubeugen. Beide kann im schlechtesten Fall Hautkrankheiten und Parasitenbefall zur Folge haben, was natürlich unbedingt vermieden werden sollte.

Je nach Hunderasse kann dabei eine tägliche Fellpflege erforderlich sein, damit der Vierbeiner keine unerwünschten Krankheiten ausbrütet. Während es bei Hunden mit eher kurzen Haaren genügt, das Fell einmal pro Woche gründlich abzubürsten, ist selbiges bei langhaarigen Hunden jeden Tag oder zumindest jeden zweiten Tag nötig. Unabhängig von der Häufigkeit des Bürstens sollte man zu einer Bürste mit Kunststoffnoppen greifen, da diese für den Hund deutlich angenehmer ist. Verzichten sollte man dagegen auf einen Kamm mit scharfen Zinken, um den Hund nicht zu verletzten.

Dagegen ist es keineswegs unbedingt nötig, den Hund häufig in die Badewanne zu stecken. Auch wenn es genügend Hunde gibt, die es lieben, im Wasser zu plantschen, gilt die Regel, einen Vierbeiner nur dann zu baden, wenn es wirklich unbedingt nötig ist. Dann sollte man die Pflege aber genau auf den Hund abstimmen und nur spezielles Hundeshampoo verwenden. Ist kein solches Shampoo, das genau auf die Hundehaut angepasst wurde, zur Hand, kann im Ausnahmefall auch ein mildes Shampoo für Babys verwendet werden.

Als Ergänzung zur Fellpflege zu Hause ist außerdem etwa eimal im Jahr der Ganz zu einem Hundefrisör, der sich dann auch um Krallen, Ohren und Pfoten kümmert, anzuraten.

Zur richtigen Fellpflege beim Hund findet man auch im Internet wertvolle Informationen, wobei man dabei auf auf Videos stößt, die die richtige Pflege im Bild zeigen. Sich so darüber zu informieren, wie man dem eigenen Vierbeiner Gutes tun kann, schadet in jedem Fall nicht.

 

Der Hund ist bekanntlich der beste Freund des Menschen. Dementsprechend muss Mensch für den Vierbeiner sorgen. Dies fängt bei der täglichen Bewegung an und geht bis hin zur gesunden Verpflegung. Das Angebot an Hundefutter ist allerdings unübersichtlich groß. Besonders neue Tierbesitzer sind oftmals bei der Wahl des richtigen Hundefutters überfordert.

Nur die Wenigsten informieren sich über die individuellen Bedürfnisse ihres Tieres. Fakt ist, dass die meisten Angebote diese Bedürfnisse nicht befriedigen können, da sie schlichtweg nicht auf die jeweilige Hunderasse, das Alter, Gewicht und das Aktivitätslevel abgestimmt sind.

Hundefutter individuell für den Hund

Jeder Hund hat individuelle Bedürfnisse – das gilt auch bei der Ernährung. Die Grundlage für die individuelle Bedarfsbestimmung bilden unter anderem veterinärmedizinische Regeln. Die optimale Rezeptur besteht aus einer ausgewogenen Mischung aus Kalorien, Rohprotein und Nährstoffen. Ausschlaggebend für die perfekte Hundenahrung ist auch das Aktivitätslevel des Hundes sowie das Alter. Für ältere Hunde gibt es dementsprechend spezielles Diätfutter während junge Hunde einen höheren Fleischanteil benötigen.

Gemüse und Obst sorgen für Abwechslung

Nicht nur Menschen lieben Obst und Gemüse, auch unseren geliebten Vierbeiner verdienen Abwechslung in ihrem Ernährungsplan. Passend dazu bieten zahlreiche Hersteller verschiedene Fleischsorten an, zum Beispiel Huhn, Hirsch oder auch Lamm. Der Fleischanteil sollte unbedingt überwiegen, ebenfalls wichtig ist zusätzlich ein hoher Energie-, Eiweiß- und Mineralstoffgehalt sowie die wertvollen Omega–3-Fettsäuren. Gesundes Gemüse und Obst gehören ebenfalls zum Hundefuttermix: Ob Spinat, Karotten, Apfel oder Rote Bete – sie sind alle ein wichtiger Vitaminspender für eine gesunde Tierernährung.

Biologisches Hundefutter

Bio liegt aktuell voll im Trend. Egal ob es sich um Lebensmittel, Klamotten oder Möbel handelt – alles wird im Einklang mit der Natur hergestellt. Auch für die Vierbeiner gibt es Bio-Nahrung. Leider unterscheiden sich die Kriterien stark von den Vorgaben bei menschlicher Nahrung. Aus diesem Grund sollten Tierbesitzer genau hinschauen und auf Details achten. Denn nicht in jeder Bio-Hundenahrung stecken ausschließlich ökologische Zutaten. Viel mehr zeichnet sich Bio-Hundefutter durch seine antiallergene und cholesterinarme Konsistenz aus. Diese Ernährung soll komplett ohne chemische Zutaten und Konservierungsstoffe auskommen. In der Praxis ist dies allerdings nicht gesetzlich geregelt. Die Hersteller dieser Bio-Nahrung verpflichten sich allerdings zur artgerechten Tierhaltung und Einhaltung des Tierschutzes. Auf die Massentierhaltung wird genauso verzichtet wie auf den Einsatz von künstlichen Aromen, Farb- und Geruchsstoffen sowie chemischen Konservierungsstoffen.

 


Bei der Wahl/Moser “Show Pro” Hundeschermaschine handelt es sich laut Hersteller um ein echtes Profi-Gerät. Dieses Schermaschine für den Hund wurde in den USA hergestellt und ist für den Dauerbetrieb ausgelegt.

Informationen & technische Details der “Show Pro” Hundeschermaschine

Hundeschermaschine Show Pro

Hundeschermaschine Show Pro

Ganz in weiß kommt die Hundeschermaschine “Show Pro” daher, zusammen mit vier Aufsteckkämmen (3 mm, 10 mm, 13 mm, 25mm), einem normalen Kamm, einem Scheraufsatz, Messerschutz, einem Reinigungsbürstchen, Öltube, sowie passendem Koffer. Auch die Gebrauchsanweisung in 16 Sprachen fehlt nicht.

Der Power-Motor der “Show Pro” Hundeschermaschine ist für extreme Dauerbelastung ausgelegt, ist allerdings sehr Vibrationsarm durch geschickt eingesetzte Schwingungsdämpfung.

Zu den technischen Daten der “Show Pro” von Wahl/Moser kann man folgendes sagen: Im Einsatz ist ein Patentierter V 5.000 Motor, mit ca. 6.000 Umdrehungen pro Minute. Typisch für diesen Motor ist das “Klacken” bei Start! Betrieben wird dieser bei einer Netzspannung von 230V, 50HZ.

Die Schnittlänge kann Dank variabler Aufsätze von 1 bis 3,5 mm gewechselt werden. Die Schnittbreite der Hundeschermaschine beträgt zirka 40mm.

Man sollte beachten dass sich die “Show Pro” Hundeschermaschine nicht für Langhaarkatzen, für Hunde über 16 KG, für Malterser und Shi Tzu; sowie Hunde mit dicken Unterfell eignet. Sowie wenn das Fell stark verfilzt ist.

Meinungen zur Hundeschermaschine “Show Pro”

Steffen34266 hat folgendes zur “Show Pro” Hundeschermaschine geschrieben:

Habe meinem Hund (Langhaardackel-Mischling) heute das Haar geschnitten. Es ging sehr leicht und ich war im Nu fertig.Man braucht nur einmal über eine Stelle zu gehen und die Haare sind geschnitten, ohne das man ständig über die selbe Stelle mehrmals muss. Ich kann diesen Haarschneider nur empfehlen. Zudem verstopft er nicht. Man muss ihn also nicht ständig säubern beim Schneiden. Habe auch eine Haarschneide-Maschine von Wahl für Menschen, mit der ich auch sehr zufrieden bin!

+ Sehr starker Motor
+ Äußert starkes Schneidewerk
+ Extra-breite Klingen
+ Preis/Leistung top!

- Leicht laut, Hund hat sich aber nicht daran gestört

Eine weitere interessante Meinung zur “Show Pro” Hundeschermaschine kommt von Der Nubsenhuber:

Nachdem wir zuvor mit eher mäßigem Erfolg versucht hatten, dem Fell unseres kleinen Mischlings mit einem alten Bartschneider zu Leibe zu rücken, haben wir uns einfach mal nach einem vernünftigen Gerät umgesehen und sind bei diesem hier gelandet.

Bislang sind wir mit dem Maschinchen hochzufrieden! Das Zubehör ist reichhaltig, das Gerät selber ist solide verarbeitet und hat ordentlich Kraft unter der Haube – genau, was man braucht, um auch dichterem Winterpelz gnadenlos auf den Grund zu gehen. Wo der schwächliche Akku-Rasierer kläglich versagte, frisst sich “die Moser” völlig unbeeindruckt auch durch dichtesten Pelz (z.B. an der Halskrause). Das Ergebnis – in unserem Fall eine sommerliche 6mm-Kurzhaarfrisur – kann sich auf jeden Fall sehen lassen.

Und der Kaufpreis hat sich für uns schon nach der zweiten Anwendung in Form von eingesparten Hundefrisörbesuchen komplett rentiert. Wer sich also nicht davor scheut, seinem Liebling selbst ans Fell zu gehen, der kann mit dieser Maschine nicht viel falsch machen – Kaufempfehlung!

positiv:
– solide Verarbeitung
– großer hochwertiger Scherkopf mit Feineinstellung
– extrem kräftiger Motor
– ausreichend Zubehör inkl. Koffer zum ordentlichen Wegpacken

negativ:
– wird bei längerem Betrieb ziemlich warm
– nicht gerade leise, könnte schreckhhaftere Hunde u.U. irritieren
– kein Akku-Betrieb möglich, d.h. das Netzkabel kommt einem ab und an in die Quere

Weitere interessante Meinungen zur “Show Pro” Hundeschermaschine findet ihr bei Amazon, dort könnt ihr diese Hundeschermaschine übrigens auch käuflich erwerben.

Getagged mit
 

Gerade im Sommer müssen Hunde mit einem längeren Fell sehr leiden, müssen Sie einerseits die Wärme durch die Sonne ertragen und die Wärme welche sich unter ihrem starken Fell entwickelt. Abhilfe kann hier eine Hundeschermaschine schaffen, welche auch den Besuch beim Hundefriseur erspart.

Wenn man eine solche Schermaschine für Hunde sein eigen nennt, braucht man nicht unbedingt den treuen Begleiter in den Hundesalon zu bringen, um sein Tier scheren zu lassen. Denn der Besuch in einem Hundesalon ist längerfristig gesehen für die Geldbörse eine größere Belastung, als die einmalige Investition in eine gute Hunderschermaschine.

Beim Kauf einer Hundeschermaschine ist vor allem die Rasse des Hundes ausschlaggebend, hat doch jede Hunderasse ihre Eigenarten. Die modernen Hundeschermaschinen sind jedoch oft unterschiedlich einsetzbar. Etliches Zubehör, sowie verschiedene Aufsätze und Pinsel und Pflegeöle werden für die Schermaschinen schon von Haus aus angeboten.

Speziell für die Rasur der Hundepfoten und der empfindlichen Fellstellen, bei welchem man keine handelsübliche Hundeschermaschine nutzt, gibt es extra angefertigte Pfotenschermaschinen.

Gängige Hundeschermaschinen haben in der Regel auswechselbare Scherköpfe, bei welchen man auch von anderen Fabrikaten die Aufsätze verwenden kann. Durch das auswechselbare Kopfsystem ist es möglich, die Aufsätze gezielt einzusetzen und je nach Bedarf des Hundes einzustellen.

Man sollte beachten, dass die Hundeschermaschine mit der Zeit stumpf wird. Diese ist dann zu schleifen, damit der Hund wieder optimal geschert werden kann. Je nach Modell der Schermaschine für den Hund haben diese eine andere Watt-Leistung und auch das Gehäuse ist bei stärken Hundeschermaschinen robuster.

Die Bedienung wird durch eine beiliegende Anleitung erleichtert. Man sollte besonders für den Hausgebrauch darauf achten, dass es verschiedene Arten von Hundeschermaschinen gibt und sollte sich am Besten im Geschäft vor Ort beraten lassen.

So vermeidet man ungewollte und nicht zielführende Fehlkäufe, welche auf lange Sicht dann nur eine Belastung für den eigenen Geldbeutel darstellen. Besser ist, am Anfang etwas teurer zu kaufen, damit man auf längere Sicht eine Hundeschermaschine nie auswechseln oder neu kaufen muss.

Welche Erfahrungen haben Sie bereits mit Hundeschermaschinen gemacht ? Teilen Sie uns doch Ihre Erfahrungen in den Kommentaren mit.

Getagged mit
 
Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.